Werkverzeichnis
Kurzprofil des BVÖ 1984-2016

Das Büro für Verkehrsökologie wurde im Jahre 1984 von Klaus Schäfer-Breede und Jan Tebbe als Gesellschaft Bürgerlichen Rechts in Bremen gegründet. Nach dem Tod von Jan Tebbe im Sommer 1985 war Klaus Schäfer-Breede alleiniger Inhaber und Geschäftsführer des Büros.

Kurzprofil und Arbeitsschwerpunkte des BVÖ zum  Download .

Werkverzeichnis

Hier finden Sie Werkverzeichnisse in thematischer Sortierung zum Download.

Gesamt-Werkverzeichnis 1984-2016

Thematisch gegliedertes Verzeichnis (20 Themenbereiche) download hier (PDF, 186 KB)

Veröffentlichungen (ohne Projektberichte)

Veröffentlichungsverzeichnis (chronologisch) download hier (PDF, 91 KB)

 

Thematische Auszüge

Schwerpunkt: kommunales und betriebliches Mobilitätsmanagement

Thematische Zusammenstellung aus dem Werkverzeichnis download hier (PDF, 100 KB)

Schwerpunkt: Moderationstätigkeit und Projektmanagement

Thematische Zusammenstellung aus dem Werkverzeichnis download hier (PDF, 29 KB)

Schwerpunkt: Klima-/Immissionsschutz

Thematische Zusammenstellung aus dem Werkverzeichnis download hier (PDF, 49 KB)

 

Projekte in enger Zusammenarbeit mit Markus Otten bzw. bmo – Planungswerkstatt Stadt und Verkehr

Auszug aus dem BVÖ-Werkverzeichnis (Kooperationsprojekte bis 2016) download hier (PDF, 29 KB)

ab 2016: bmo-Projekte unter Beteiligung von Klaus Schäfer-Breede:

  • 2016 Mitglieder-Umfrage zur Kundenzufriedenheit und zu persönlichen Präferenzen, i.A. von StattAuto e.G. in Lübeck und Kiel
  • 2016/2017 Untersuchung zur Parksituation in einem Schwachhauser Quartier, i.A. des Beirats Schwachhausen/Vahr
  • 2017/2018 Tempo 30 vor Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen (Umsetzung der StVO-Novelle 2016 in Bremen), i.A. des Amtes für Straßen und Verkehr (ASV), Bremen
  • 2017/2018 Tempo 30 auf ausgewählten Strecken (Prüfung der StVO-konformen Umsetzung für 10 Strecken), i.A. des Amtes für Straßen und Verkehr (ASV), Bremen
  • 2018 Lärmaktionsplan Hamburg 2018 (3. Stufe) – Online-Beteiligung der Öffentlichkeit mit Befragung und Erstellung einer Beteiligungs-Plattform, i.A. der Behörde für Umwelt und Energie, Hamburg
  • lfd. seit 2018 Untersuchung der Straßenraumnutzung und Parksituation in der Umgebung des Neuen Hulsbergs-Viertels und des Klinikums Bremen-Mitte (Studie im Rahmen des EU-Projektes „SUNRISE“, i.A. des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr, Bremen
Auftraggeber
bremische Auftraggeber:

  • Senator für Umwelt, Bau, Verkehr
  • Senator für Inneres
  • Senator für Wirtschaft
  • Senator für Gesundheit
  • Amt für Straßen- und Verkehr ASV
  • Bauamt Bremen-Nord
  • Bremer Hochbau Management/Bremer Bau Betrieb
  • Bremer Entsorgungsbetriebe BEB
  • Bremer Straßenbahn BSAG
  • Bremen Business International
  • Bremer Gesellschaft für Projektmanagement im Verkehrswegebau mbH (GPV)
  • BIA Bremer Innovations-Agentur
  • Bremer Energie-Konsens GmbH
  • BEKS EnergieEffizient GmbH, Bremen
  • ECOLO Agentur für Ökologie und Kommunikation, Bremen
  • UTEC Ingenieurbüro für Entwicklung und Anwendung umweltfreundlicher Technologien GmbH
  • Der Umweltbeauftragte der Bremischen Evangelische Kirche (BEK)
  • Institut für Umweltrecht (IUR)
  • Bremer Umweltberatung(BUB)
  • Büro A – projekte, qualität, umwelt, Bremen
  • ASTORIA Gastronomie- und Veranstaltungs GmbH, Bremen
  • MITEC GmbH, Bremen
  • Anwohnerinitiative Steending-Ausbau, Bremen
  • Planungsgemeinschaft für Stadtökologie (ÖkoCept), Bremen
  • ÖkoStadt e.V., Bremen
  • Osterholzer Feldmark e.V.
  • StadtAuto GmbH Bremen (Cambio Bremen)
  • Mercedes Benz, Werk Bremen
  • Hal Över Gesellschaft für innovative Stadttouristik mbH
  • Schreiber Reederei GmbH&Co KG
  • Ortsamt Vegesack

außerbremische Auftraggeber:

  • Umweltbundesamt, Berlin
  • Europäische Kommission, verschiedene Generaldirektionen, u.a. GD XI, GD VII, GD-TREN, CIVITAS-Initiative etc.
  • Gemeinsame Landesplanung Bremen-Niedersachsen
  • Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg – Amt für Verkehr und Straßenwesen
  • Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft und Verkehr
  • Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Schleswig-Holstein
  • Deutsche Energie-Agentur
  • Landeshauptstadt Hannover
  • Amt für Umweltschutz und Bauordnung der Stadt Oldenburg
  • Gemeinde Ganderkesee
  • Hansestadt Rostock
  • Gemeinde Stuhr
  • Stadt Delmenhorst
  • Gemeinde Lilienthal
  • Stadt Berne
  • Stadt Brake
  • Stadt Wilhelmshaven
  • REM Tourismusdreieck Juist, Baltrum, Norderney und Norden
  • Landkreis Ammerland
  • Gemeinde Neuenkirchen
  • Stadt Rotenburg (Wümme)
  • Bezirksamt Hamburg-Bergedorf
  • IFOK GmbH Institut für Organisationskommunikation, Bensheim
  • Luftgütepartnerschaft bei der Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg – Amt für Immissionsschutz und Betriebe
  • Universität Bremen
  • Christian Albrechts Universität zu Kiel
  • Flughafen München GmbH
  • EWE Hauptverwaltung, Oldenburg
  • Danish Road Administration, Kopenhagen
  • Finnish Road Administration, Helsinki
  • Swedisch Road Administration, Solna
  • Norwegian Public Road Administration, Oslo
  • ITSisn Global Service AB, Falun (Schweden)
  • Durbit AB, Falun (SE)
  • Zweckverband Großraum Hannover
  • ILS Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes NRW
  • Stadt Oslo (Norwegen)
  • Lufthansa Technik AG, Hamburg
  • ACE Auto Club Europa
  • DGB Deutscher Gewerkschafts Bund
  • DAK Deutsche Angestellten Krankenkasse, Hamburg
  • BGW Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste/Wohlfahrtspflege
  • TÜV Nord, Hamburg
  • IVU Gesellschaft für Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH, Berlin
  • Ingenieurgruppe IVV GmbH & Co. KG, Aachen
  • BUND, Bonn
  • Eirokonsultants Ltd., Riga (Lettland)
  • VIKING-Project-Office (Stockholm)
  • IBEKO GmbH Gesellschaft für Internationale Beratung und Handelskooperation, WTC Bremen
  • Niekamp Seetouristik GmbH, Bremerhaven
  • Mouvement Ecologique, Luxembourg
  • Klima-Bündnis/Alianza del Clima, Frankfurt
  • VCD Verkehrsclub Deutschland e.V., Bonn
  • Gewaltfreie Aktionsgemeinschaft für Natur und Umwelt e.V. Robin Wood, Bremen
  • VCD-Kreisverband Rotenburg/W.
  • Umweltberatungszentrum Rostock (UBZ)
  • Bürgerinitiative Himmelsthür e.V., Hildesheim
  • Anliegergemeinschaft Steinerstraße, Werl
  • Bürgeraktion „Leben ohne Umgehungsstraße“, Ritterhude
  • Bürgerverein Boisheim e.V.
  • Bürgerinitiative Bahnhofsallee, Oldenburg
  • BUND-Kreisgruppe Göttingen
Kooperationspartner, Networking

Ständige Kooperationen

Ab 2007 Bürogemeinschaft mit BMO – Planungswerkstatt Stadt und Verkehr 

20 Jahre (1996-2016) enge Kooperation im Rahmen von 40 gemeinsamen Projekten mit der Firma Daten Service Bremen (Webprogrammierung und -design, Datenbanken, Datenorganisation)  www.daten-service-bremen.de

Ab 2009 enge Kooperation mit der Firma Ravenworks (IT-Lösungen, Individualsoftware):  Programmierungen für BVÖ-Projekte, laufende Serverwartung und Systemadministration. Bereits 1995-1998 Kooperation mit Ravenworks im Rahmen von gemeinsamen Entwicklungsprojekten für das EU-Umweltschutzprogramm LIFE.  (www.ravenworks.de)

Projektbezogene Kooperationen des BVÖ

Büros/Firmen

  • Ingenieurgruppe IVV GmbH & Co. KG, Aachen
  • ECOLO Agentur für Ökologie und Kommunikation, Bremen
  • Planersocietät – Stadtplanung, Verkehrsplanung, Kommunikation (Dortmund und Bremen)
  • Ingenieurbüro HELMERT/Softwarekontor HELMERT HILKE, Aachen
  • HARLOFF HENSEL Stadtplanung (HHS), Aachen
  • BEKS EnergieEffizient GmbH, Bremen
  • Bremer Energie Institut (BEI)
  • ISB- Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr, RWTH Aachen
  • ILS Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung
  • BREPARK, Bremen
  • Büro A – projekte, qualität, umwelt, Bremen
  • UTEC Ingenieurbüro für Entwicklung und Anwendung umweltfreundlicher Technologien GmbH
  • FLINC Mitfahrnetzwerk
  • Pendlerportal – Marktplatz Lüneburger Heide Internet GmbH
  • raumobil GmbH, Karlsruhe
  • vierplus Atelier für Öffentlichkeitsarbeit GmbH, Bremen
  • Marita Wetter Atelier für Grafik-Design
  • Institut für Angewandte Gewässerkunde und Landschaftsökologie (AGL), Bremen
  • Institut für Umweltrecht (IUR), Bremen
  • Institut für Toxikologie des Klinikums der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel
  • IVU-Gesellschaft für Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH, Berlin/Sexau
  • TÜV Nord, Hamburg
  • Gesellschaft für Landeskultur (GFL), Bremen/Verkehrs- und Regionalplanung GmbH, Lilienthal
  • Heusch-Boesefeldt, Hamburg
  • Pöyry Infra GmbH, Hamburg
  • Planungsgruppe Landschaft und Garten (PLG), Bremen
  • Planungsgruppöe Vor Ort, Bremen
  • plan-werkStadt, Bremen
  • ITF Research GmbH – Institut für Freizeit- und Tourismusforschung, Bremerhaven
  • Hamburg Consult (HC)
  • Durbit AB, Falun (Schweden)
  • K. Hänel – Büro für Stadt-, Verkehrs- und Freizeitplanung, Berlin
  • Cambio Bremen
  • StattAuto eG – CarSharing in Lübeck und Kiel
  • Planungsgemeinschaft Verkehr (PGV), Hannover
  • Masuch und Olbrisch, Hamburg
  • Bürogemeinschaft für angewandte Geograhie (BfaG), Bremen
  • Peppler/Vander Elst (Landschaftsarchitekten), Bremen
  • Anwaltskanzlei Abel-Lorenz, Barth, Baumeister, Griem, Bremen
  • West-Ost-Transfer-Agentur WOTA, Bremen
  • IMINK, Riga (Lettland)
  • Eirokonsultants Ltd., Riga (Lettland)
  • Projektentwicklung und -beratung Andris Mamis GmbH, Berlin
  • Columna AB,Borlänge (SE)
  • Lufthansa Technik AG, Hamburg
  • GeoInformation, Bremen
  • Neonaut Kommunikation&Design, Braunschweig
  • ver.di Bildung + Beratung

Verbände
ohne Universitäten, Landes- und Bundesbehörden sowie Verkehrsbetriebe und –verbünde,

national:

  • SRL Vereinigung der Stadt-, Regional- und Landesplaner
  • B.A.U.M. Bundesdeutscher Arbeitskreis für umweltbewußtes Management
  • Gemeinsame Landesplanung Bremen-Niedersachsen
  • Kommunalverbund Niedersachsen-Bremen e.V.
  • Deutschetr Städtetag
  • Deutscher Städte- und Gemeindbund
  • Handelskammer Bremen
  • IHK Bremerhaven
  • diverse IHKs
  • iuu Initiative Umwelt Unternehmen, Bremen
  • BUB Bundesverband Umweltberatung
  • BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
  • UVP-Zentrum Hamm
  • VCD Verkehrsclub Deutschland
  • DGB Deutscher Gewerkschaftsbund
  • Gewaltfreie Aktionsgemeinschaft für Natur und Umwelt e.V. Robin Wood
  • Arbeitskreis Verkehr und Umwelt UMKEHR
  • ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrradclub
  • ACE Auto Club Europa
  • ADAC Allgemeiner Deutscher Automobilclub (Zentrale München und Bereich Weser-Ems)
  • ADM Arbeitsgemeinschaft Deutscher Mitfahrzentralen
  • Citynetz Zentralverwaltung

international

  • Klimabündis / Alianza del Clima
  • Mouvement Écologique, Luxembourg
  • ICLEI The International Council of Environmental Initiatives (Europabüro Freiburg)
  • RideSharingService im SCAG
  • Southern California Association ofGouvernments (ehem. CTS Commuters TransportationServices, Los Angeles)
  • Arbeitsgruppe Commuting im Car Free Cities Network
  • Umweltberatung Europa (Wien)
  • ECF European Cyclist Federation (Bremen)
  • ECS European Car Sharing
  • VCS Verkehrsclub der Schweiz (Herzogenbuchsee)
  • ENFB Echte Nederlandse Fietsersbond (Woerden)
  • FGM Forschungsgesellschaft Mobilität (Graz)
  • IG Velo (Basel)
  • Taxistop (Gent)
  • Teleways (Zürich)
  • Agenda 21-Büro Oslo
  • IBEKO GmbH Gesellschaft für Internationale Beratung und Handelskooperation,
    WTC Bremen
  • Bremen Business International
Vita Klaus Schäfer-Breede

Ausbildung:

1973-1980 Studium der Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin, Schwerpunkt Umwelt- und Verkehrspolitik, Abschluss als Diplom-Politologe

Beruflicher Werdegang:

1978-1979   Stud. Mitarbeiter beim Umweltbundesamt, Fachbereich Umweltplanung, Ökologie (Vollzeit-Jahrespraktikum)

1980-1983   Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter beim Institut für Stadtforschung und Infrastrukturpolitik (IfS), Berlin

1984           Gründung des Büros für Verkehrsökologie (BVÖ) in Bremen, zusammen mit Jan Tebbe als GbR

1985-2016   Geschäftsführender Alleininhaber des BVÖ, als solcher …

  • zahlreiche Forschungsarbeiten, Planungs- und Entwicklungsprojekte sowie Wirkungsanalysen in der Verkehrs- und Umweltplanung sowie an der Schnittstelle beider Bereiche
  • langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung, Projektleitung und Prozessmoderation

Mitwirkung in Fachgremien:

Mitarbeit im Arbeitskreis 1.1.11 „Mobilitätsmanagement“ der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen“ (FGSV), Schwerpunkt „Evaluation“

Mitgliedschaften:

DEPOMM (bis Dez. 2016 auch: SRL, DVWG, B.A.U.M., VCD, ADFC)

Gastvorlesungen und Nachwuchsförderung

Gastvorlesungen, Seminarreihen, Lehraufträge:

  • Uni Oldenburg (FB Physik, Bereich Fahrzeugentwicklung) 1988
  • Hochschule Bremen (Umweltberaterausbildung am FB Architektur) 1989
  • Deutsche Außenhandels- und Verkehrsakademie DAV (Verkehrswirtschaftslehre) Bremen 1989
  • Uni Bielefeld (Umweltberaterausbildung) 1990
  • Bremer Umwelt-Beratung BUB (Fortbildung) 1990
  • Senatskommission für das Personalwesen und Berufsbildungsinstitut Bremen (Weiterbildungsmaßnahme für öffentlich Bedienstete aus
    Bauwesen, Stadtentwicklung und Verkehrsplanung) 1990
  • FU Berlin (FB Politische Wissenschaften) 1990
  • Hochschule Bremen (Verkehrswesenseminar) 1995
  • Uni Oldenburg (FB Raumplanung) 1995
  • Hochschule für öffentliche Verwaltung Bremen (Umweltverträglichkeitsprüfung in der Straßenplanung) 1995
  • Büro für Umweltpädagogik BUP Rostock-Warnemünde (Verkehrsentwicklungsplanerausbildung) 1996
  • Deutsches Institut für Urbanistik (difu) Berlin1997
  • Weiterbildungs-Akademie Weilheim 1998
  • FH Wiesbaden 1999
  • Universität Bremen, (FB Geographie, UFT Zentrum für Umwerltforschung, ASP Sozialwissenschaften),  div. Jahre

Praktikanten:

Im BVÖ haben Praktikanten aus folgenden Bereichen mit jeweils 4-6 monatiger Beschäftigung Praxiserfahrungen gesammelt:

  • Städtebau, Stadtplanung (GH Kassel, TU Hamburg-Harburg)
  • Bauingenieurwesen (Hochschule Bremen)
  • Architektur (Hochschule Bremen)
  • Geographie (Uni Bremen, Uni Osnabrück, Kath. Uni Eichstätt)
  • Informatik (Uni Bremen)
  • Soziologie (Uni Bremen)
  • Biologie (Uni Bremen)
  • Politische Wissenschaften (Uni Hannover)
  • Psychologie (Uni Saarland)
  • Fachkraft f. intern. Umweltschutz und Umweltplanung (BBI Bremen)

Betreuung von Diplom- und Doktorarbeiten:

Im Hinblick auf die Nachwuchsförderung und stimuliert durch das Praktikantenwesen hat das BVÖ Diplomarbeiten und Doktorarbeiten aus folgenden Fachbereichen verschiedener Universitäten betreut, teilweise auch in Verbindung mit laufenden Projekten:

  • Bauingenieurwesen, Verkehrsplanung
  • Stadtplanung
  • Raumplanung
  • Geographie
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Tourismusmanagement
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Politische Wissenschaften
  • Umweltberatung, Umweltplanung